4.4.2.1   Allgemeines

Einrichtungen zum Schweißen müssen der UVV „Schweißen, Schneiden und verwandte Verfahren“ (VBG 15) entsprechen. Arbeitsplätze müssen unter Berücksichtigung von Verfahren, Werkstoffen und Einsatzbedingungen so eingerichtet sein, dass die Atemluft von gesundheitsgefährlichen Stoffen freigehalten wird. Für kurzzeitige Schweißarbeiten sind Absaugvorrichtungen im Regelfall nicht erforderlich.
Als kurzzeitige Schweißarbeit gilt, wenn die Brenndauer der Flamme oder des Lichtbogens täglich nicht mehr als 1/2 Stunde oder wöchentlich nicht mehr als 2 Stunden beträgt.
Im übrigen sind Aufgaben zur Lüftung nach Tabellen 1 und 2 der UVV „Schweißen, Schneiden und verwandte Verfahren“ (VBG 15) zu entnehmen.