Anhang 2

Verhalten während eines Raubüberfalles
Verhalten bei einem Überfall
  1. Bleiben Sie ruhig. Handeln Sie nicht unüberlegt. Leisten Sie keine gefahrbringende Gegenwehr. Folgen Sie widerspruchslos allen Weisungen, die unter vorgehaltener Waffe gegeben werden. Leben und Gesundheit haben absoluten Vorrang.
  2. Sollte ein gesicherter Bereich vorhanden sein, verlassen Sie diesen keinesfalls. Ergreifen Sie Sicherungsmaßnahmen und lösen Sie über Notruf Hilfsmaßnahmen aus.
  3. Prägen Sie sich das Äußere des Täters bzw. des Tatablaufs ein, z.B.
    • Bekleidung
    • Alter
    • Größe/Statur (Markierungen an Eingangstür sinnvoll)
    • Haarfarbe
    • Sprache
    • besondere körperliche Merkmale
    • Art der Bewaffnung
    • mitgeführte Gegenstände
    • Fahrzeugtyp, -farbe, -kennzeichen
    • Fluchtrichtung
    Hinweis:
    Eine gute Täterbeschreibung unterstützt die Fahndung der Polizei wesentlich.
    Siehe auch Merkblatt (MB 30/3) „Sicherer Umgang mit der Tageseinnahme“.