5   Prüfkraftstoffspezifikation

5.1   Technische Daten des Prüfkraftstoffs für die Prüfung der Fahrzeuge mit Fremdzündungsmotor
Typ: Super, unverbleit

AnforderungenPrüfung nach
ROZmin. 96,0DIN 51 756
MOZmin. 86,0DIN 51 756
Dichte bei 15 °Cmin. 0,750 kg/l
max. 0,770
DIN 51 757
Dampfdruck nach Reidmin. 0,56 bar
max. 0,64
DIN 51 754
Siedeverlauf DIN 51 751
Siedebeginnmin. 24 °C
max. 40 °C
 
10 Vol.-%-Punktmin. 42 °C
max. 58 °C
 
50 Vol.-%-Punktmin. 90 °C
max. 110 °C
 
90 Vol.-%-Punktmin. 150 °C
max. 170 °C
 
Siedeendemin. 185 °C
max. 205 °C
 
Rückstandmax. 2 Vol.-% 
Kohlenwasserstoffanalyse (FIA) DIN EN 10
Olefinemax. 15 Vol.-% 
Aromatenmax. 45 Vol.-% 
Gesättigte KohlenwasserstoffeRest 
Oxidationsstabilitätmin. 480 MinutenDIN EN 9
Abdampfrückstandmax. 4 mg/100 mlDIN EN 5
Schwefelgehaltmax. 0,04 Gew.-%DIN EN 41
oder DIN 51 400
Bleigehaltmax. 0,010 g/lDIN 51 769
Gaschromatographie
Der Kraftstoff darf keine phosphorhaltigen Additive enthalten. Die Anforderungen an den Siedeverlauf beinhalten insgesamt verdampfte Mengen.

5.2   Technische Daten des Prüfkraftstoffs für die Prüfung der Fahrzeuge mit Selbstzündungsmotor
Typ: Dieselkraftstoff

AnforderungenPrüfung nach
Dichte bei 15 °Cmin. 0,835 kg/l
max. 0,845 kg/l
DIN 51 757
Cetanzahlmin. 48
max. 54
DIN 51 773
Siedeverlauf DIN 51 751
50 Vol.-%-Punktmin. 245 °CDIN 51 754
90 Vol.-%-Punktmin. 320 °C
max. 350 °C
 
Siedeendemax. 370 °C 
Viskosität bei 20 °Cmin. 3 mm2/s
max. 5 mm2/s
DIN 51 561
Schwefelgehaltmin. 0,10 Gew.-%
max. 0,30 Gew.-%
DIN EN 41
Flammpunktmin. 55 °CDIN 51 755
Grenzwert der Filtrierbarkeitmax. –5 °CDIN 51 428
Koksrückstand nach Conradsonmax. 0,1 Gew.-%DIN 51 551
Aschemax. 0,01 Gew.-%DIN EN 7
Wassergehaltmax. 0,05 Gew.-%DIN 51 777
Kupferkorrosionmax. 1–50 A 3DIN 51 769
Neutralisationszahlmax. 0,2 mg KOH/gDIN 51 558
Die Anforderungen an den Siedeverlauf beinhalten insgesamt verdampfte Mengen.

5.3   Prüfkraftstoff für die Prüfung von Flüssiggasfahrzeugen mit Fremdzündungsmotor

Bei Kraftfahrzeugen mit Flüssiggasantrieb ist als Prüfkraftstoff Flüssiggas nach DIN 51 622 Ausgabe 1973 zu verwenden.