2   Prüfungsfälle

2.1

Prüfungen von Fahrtschreibern und Kontrollgeräten nach § 57b sind durchzuführen
  1. nach dem Einbau,
  2. mindestens einmal innerhalb von zwei Jahren nach der letzten Prüfung,
  3. nach jeder Reparatur an der Fahrtschreiber- oder Kontrollgeräteanlage,
  4. nach jeder Änderung der Wegdrehzahl/Wegimpulszahl des Kraftfahrzeugs und
  5. nach jeder Änderung des wirksamen Reifenumfangs des Kraftfahrzeugs, die sich aus der Änderung der Reifengröße ergibt.

2.2

An Kontrollgeräten nach Anhang I B der Verordnung (EWG) Nr. 3821/85 sind zusätzlich Prüfungen durchzuführen
  1. nach jeder Änderung des amtlichen Kennzeichens des Kraftfahrzeugs oder
  2. wenn die UTC-Zeit von der korrekten Zeit um mehr als 20 Minuten abweicht.