Anhang X

    
 
Name der Behörde
 
  
Anhang zum EWG-Betriebserlaubnisbogen hinsichtlich der Emission verunreinigender Stoffe aus Dieselmotoren (Artikel 4 Absatz 2 und Artikel 10 der Richtlinie 74/150/EWG des Rates vom 4. März 1974 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Betriebserlaubnis für land- oder forstwirtschaftliche Zugmaschinen auf Rädern)
Nummer der EWG-Betriebserlaubnis für den Zugmaschinentyp1) : ..........
Nummer der Genehmigung1) : ..........
1.
Fabrikmarke (Firmenbezeichnung): ..........
2.
Typ und Handelsbezeichnung: ..........
3.
Name und Anschrift des Herstellers: ..........
4.
Gegebenenfalls Name und Anschrift des Beauftragten des Herstellers: ..........
5.
Emissionswerte
5.1
bei gleichbleibenden Drehzahlen
Drehzahl
U/min
Nennwert des Luftdurchsatzes
G (l/s)
Grenzwerte der Absorption
(m–1)
Gemessener Absorptionswert
(m–1)
1. ..........
2. ..........
3. ..........
4. ..........
5. ..........
6. ..........
..........
..........
..........
..........
..........
..........
..........
..........
..........
..........
..........
..........
..........
..........
..........
..........
..........
..........
5.2
bei freier Beschleunigung
5.2.1
gemessener Absorptionswert: .......... m–1
5.2.2
korrigierter Absorptionswert: .......... m–1
6.
Marke und Typ des Trübungsmessgeräts: ..........
7.
Motor zur Erteilung der Betriebserlaubnis vorgeführt am: ..........
8.
Prüfstelle: ..........
9.
Datum des von der Prüfstelle ausgefertigten Prüfprotokolls: ..........
10.
Nummer des von der Prüfstelle ausgefertigten Prüfprotokolls: ..........
11.
Die Betriebserlaubnis hinsichtlich der Emission verunreinigender Stoffe aus dem Motor wird erteilt/versagt1)
12.
Anbringungsstelle des Kennzeichens für den korrigierten Wert des Absorptionskoeffizienten am Fahrzeug: ..........
13.
Ort: ..........
14.
Datum: ..........
15.
Unterschrift: ..........
16.
Folgende Unterlagen sind beigefügt, die die vorgenannte Nummer der EWG-Betriebserlaubnis oder der Genehmigung tragen:
1 Ausfertigung des Anhangs II, vollständig ausgefüllt, mit den angegebenen Zeichnungen und Skizzen. .......... Fotografie(n) des Motors.
Fußnote 1)
Nichtzutreffendes streichen.