1.3.2   Arbeitsanweisungen, Hygieneplan, Desinfektion

Für alle Tätigkeiten, welche im Behandlungszentrum stattfinden, müssen Arbeitsanweisungen nach § 14 Absatz 4 BioStoffV vorhanden sein. Dies betrifft insbesondere
  • das Einschleusen und Ausschleusen des Behandlungsteams,
  • das Anlegen und Ablegen der Schutzkleidung sowie die entsprechenden Desinfektionsschritte,
  • das Einschleusen des Patienten,
  • die Versorgung des Patienten,
  • die Entsorgung von Flüssig- und Festabfällen,
  • das Vorgehen bei Unfällen,
  • das Vorgehen bei verstorbenen Patienten,
  • die Vorgehensweise nach Behandlungsende sowie
  • Reparatur und Wartung.
In einem Hygieneplan sind alle Desinfektionsmaßnahmen und verwendeten Desinfektionsmittel und -verfahren festzulegen. Dies betrifft insbesondere die
  • Desinfektionsdusche,
  • Dekontamination der wieder verwendbaren persönlichen Schutzausrüstung wie z. B. das Atemschutzzubehör (Respirator, Haube, Schlauch etc.) und ggf. die Stiefel,
  • Dekontamination und ggf. Aufbereitung gebrauchter Instrumente und Geräte,
  • Dekontamination bzw. Desinfektion von Oberflächen,
  • sichere Entsorgung von Flüssig- und Festabfällen,
  • Bettendesinfektion und
  • Festlegungen zur Raumdesinfektion nach Behandlungsende.