Anhang 2
Empfohlene Schutzfilter

1   Schweißerschutzfilter beim Gasschweißen

Schutz-
stufen
VerwendungVerbrauch
GasVolumendurchsatz
(l/h)
2
2,5
3
Leichte Brennschneid-
arbeiten
  
4Schweißen und HartlötenAcetylenbis 70
BrennschneidenSauerstoffbis 900
5Schweißen und HartlötenAcetylenüber 70 bis 200
BrennschneidenSauerstoffüber 900 bis 2000
6Schweißen und HartlötenAcetylenüber 200 bis 800
BrennschneidenSauerstoffüber 2000 bis 4000
7Schweißen und HartlötenAcetylenüber 800
BrennschneidenSauerstoffüber 4000 bis 8000
8BrennschneidenSauerstoffüber 8000

2   Schweißerschutzfilter beim Lichtbogenschweißen

Empfohlene Filterschutzstufen sind grau unterlegt.

3   UV-Schutzfilter

Schutz-
stufe
Farb-
erkennung
Typische
Anwendungen
Typische
Strahlungsquellen
1)
2-1,2kann beeinträch-
tigt sein
Zur Anwendung mit Strahlungsquellen, die überwiegend Ultraviolettstrahlung emittieren, wenn die Blendung kein wesentlicher Faktor ist.Quecksilberniederdrucklampen, wie sie zur Fluoreszenzanregung benutzt werden oder „Schwarzlichtstrahler“
2-1,4kann beeinträchtigt seinZur Anwendung mit Strahlungsquellen, die überwiegend Ultraviolettstrahlung emittieren, wenn eine gewisse Absorption der sichtbaren Strahlung notwendig ist.Quecksilberniederdrucklampen, z. B. aktinische Lampen
3-1,2
3-1,4
3-1,7
keine wesentliche VerschlechterungZur Anwendung mit Strahlungsquellen, die überwiegend Ultraviolettstrahlung bei Wellenlängen < 313 nm emittieren, wenn die Blendung kein wesentlicher Faktor ist. Dies gilt für UVC und für den größten Teil von UVB.2)Quecksilberniederdrucklampen, z. B. die Lampen für die Keimtötung
3-2,0
3-2,5
keine wesentliche Verschlechterung Quecksilberdampf-Mitteldrucklampen, wie z. B. photochemische Lampen
3-3
3-4
  Quecksilberdampf-Hoch- und Metall-Halogen-Lampen, z. B. Sonnenlampen für Solarien
3-5  Quecksilberdampf-Hoch- und -Höchstdrucklampen und Xenonlampen, z. B. Heimsonnen, Solarien und gepulste Lasersysteme
Fußnote 1)
Diese Beispiele sind als allgemeiner Leitfaden angegeben
Fußnote 2)
Die Wellenlängen dieser Bereiche entsprechen den von der CI empfohlenen:
UVB 280 nm bis 315 nm
UVC 100 nm bis 280 nm

4   Infrarot-Schutzfilter in Abhängigkeit von der Strahlertemperatur

SchutzstufeTypische Anwendung für Strahler der mittleren Temperatur °C
4-1,2Über 1050
4-1,41070
4-1,71090
4-21110
4-2,51140
4-31210
4-41290
4-51390
4-61500
4-71650
4-81800
4-92000
4-102150

5   Sonnen-Schutzfilter

SchutzstufeVerwendungBezeichnung1)
5-1,1
6-1,1
Diese Schutzstufe gilt nur für bestimmte phototrope Sonnenschutzfilter im hellen Zustand und für den Bereich hoher Lichttransmission von Verlauffiltern 
5-1,4
6-1,4
als sehr helles Filtersehr hell
5-1,7
6-1,7
als helles Filterhell
5-2
6-2
als empfohlenes Universalfilter meist gut verwendbarmittel
5-2,5
6-2,5
meist gebräuchlich in Mitteleuropadunkel
5-3,1
6-3,1
in den Tropen und Subtropen, für Himmelsbeobachtungen, im Hochgebirge, Schneeflächen, hellen Wasserflächen, Sandflächen, Kalk- und Kreidebrüchen, für den Straßenverkehr nicht zu empfehlensehr dunkel
5-4,1
6-4,1
nur bei extremen Bestrahlungsstärken, nicht für den Straßenverkehr geeignetextrem dunkel
Anmerkung: Filter mit der Vorzahl 6 in der Schutzstufe besitzen einen Infrarotschutz
Fußnote 1)
Die Bezeichnung ist in den verschiedensprachigen Ausgaben dieser Norm keine wörtliche Übersetzung, da die Filter entsprechend den landesüblichen Beleuchtungsstärken verschieden dunkel empfohlen werden.