4.1.6   Steuerung

Durch Fremeinflüsse und Fehler in der Steuerung dürfen keine gefahrbringenden Bewegungen, Explosionsgefahren und Gefährdungen durch Strahlung entstehen können.
Dies wird erreicht, wenn in der Steuerung von Durchlauftrocknern für Druck- und Papierverarbeitungsmaschinen steuerungstechnische Maßnahmen der Anforderungsstufe 2 der „Sicherheitsregeln für die Steuerungen von Druck- und Papierverarbeitungsmaschinen“ (ZH1/170) getroffen sind.
Gefahrbringende Bewegungen können z. B. durch Fehler in der Steuerung von Schließbewegungen, z. B. Nichtabschalten der Schließbewegung des Trocknerkanaloberteiles, entstehen.
Explosionsgefahren sind möglich infolge von Lösemitteldampf-Konzentrationserhöhungen durch Fehler in Drosselklappenregelungen.
Gefährdungen durch Strahlung, z. B. Röntgenstrahlung, UV-Strahlung, sind möglich durch Fehler in der Steuerung von Schließbewegungen, Verriegelungen oder Kopplungen von Schutzeinrichtungen.