Anhang 1
Literatur

Arbeitskreis zur Verbesserung der Eingliederungschancen von Personen mit Epilepsie (1984). Empfehlungen zur Beurteilung beruflicher Möglichkeiten von Personen mit Epilepsie. Die Rehabilitation: S. 76–80
Arbeitskreis zur Verbesserung der Eingliederungschancen von Personen mit Epilepsie (1994). Empfehlungen zur Beurteilung beruflicher Möglichkeiten von Personen mit Epilepsie – Überarbeitung 1994. Die Rehabilitation: S. 171–178
Arbeitskreis zur Verbesserung der Eingliederungschancen von Personen mit Epilepsie (2001). Empfehlungen zur Beurteilung beruflicher Möglichkeiten von Personen mit Epilepsie – Überarbeitung 1999. Die Rehabilitation Band 4: S. 97–110
Arbeitskreis zur Verbesserung der Eingliederungschancen von Personen mit Epilepsie (2007). Empfehlungen zur Beurteilung beruflicher Möglichkeiten von Personen mit Epilepsie – Überarbeitung 2007. Heymanns, Köln
Baumgartner C (2001). Handbuch der Epilepsien: Klinik, Diagnostik, Therapie und psychosoziale Aspekte, Springer
Berg AT (2008). Risk of recurrence after a first unprovoked seizure. Epilepsia 49 Suppl 1: 13–8
Berg AT, Berkovic SF, Brodie M., Buchhalter J., Helen Cross JH, Emde Boas W., Engel JJ, French J., Glauser TA, Mathern GW, Moshé SL, Nordli D., Plouin P., Scheffer IE (2010). Revidierte Terminologie und Konzepte zur Einteilung von epileptischen Anfällen und Epilepsien: Bericht der Klassifikations- und Terminologiekommission der Internationalen Liga gegen Epilepsie, 2005–2009 (Autorisierte Übersetzung von Dr. med. Günter Krämer). Aktuelle Neurologie: 120–130
Blume W. T. LHO, Mizrahi E., Tassinari C., van Emde Boas W., Engel J., Jr. (2001) (2001). Glossary of descriptive terminology for ictal semiology: report of the ILAE task force on classification and terminology. Epilepsia 42: 1212–1218
Covanis A, Stodieck SR, Wilkins AJ (2004). Treatment of photosensitivity. Epilepsia 45 Suppl 1: 40–5
DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“
DGUV Regel 103-011 „Arbeiten unter Spannung an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln“
Diener H-G., Weimar C. (2012). Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie https://www.dgn.org/leitlinien Thieme Verlag, Stuttgart
Ebner A., Brandt C., Specht U., Murafi L. (2010). Epileptische Anfälle, Videoatlas zu Semiologie und sozialmedizinischer Gefährdungseinschätzung. Springer, München
Gräcmann N., Albrecht M. (2014). Begutachtungs-Leitlinien zur Kraftfahreignung. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen Mensch und Sicherheit Heft M 115: 1–135
Hauser WA (2008). Epidemiology of Acute Symptomatic Seizures In: Engel JJ, Pedley, TA (Hrsg). Epilepsy, A Comprehensive Text Book, Vol. 1. Lippincott Williams & Wilkins, Philadelphia, S. 71–75.
Hauser WA, Annegers JF, Kurland LT (1993). Incidence of epilepsy and unprovoked seizures in Rochester, Minnesota: 1935–1984. Epilepsia 34: 453–68
Lawn ND, Bamlet WR, Radhakrishnan K, O´Brien PC, So EL (2004). Injuries due to seizures in persons with epilepsy: a population-based study. Neurology 63: 1565-70
May TW, Pfäfflim M (2013). Aspekte und Determinanten der Lebensqualität bei Menschen mit Epilepsie in ambulanter, neurologischer Behandlung – erste Ergebnisse einer bundesweiten Follow-up-Befragung (EPIDEG-Studie II). In: Coban I., Lippold M., Thorbecke R. (Hrsg) Sozialarbeit bei Epilepsie 12. Bethel-Verlag, Bielefeld.
Muller J, Goodglass H (1963). A Work Suitability Scale for Epileptics. Personal and Guidance Journal: 373–380
Pfäfflin M., May T., Stefan H., Adelmeier U (2000). Epilepsiebedingte Beeinträchtigungen im täglichen Leben und in der Erwerbstätigkeit – Querschnittsstudie an Patienten niedergelassener Ärzte. Neurologie und Rehabilitation 6: 140–148
Specht U., Mayer T., Thorbecke R. (1998). Zum Risiko der Auslösung epileptischer Anfälle durch Bildschirmarbeit. Arbeitsmed Sozialmed Umweltmed 33: 264
Thorbecke R., Specht U. (2003). Berufseignung eines Krankenpflegeschülers mit Epilepsie. Z Epileptol 16: 48–50