Die FSME

  • kommt schwerpunktmäßig in Risikogebieten vor (verstärkt in den südlichen Bundesländern)
  • wird durch das FSME-Virus verursacht
  • kann nur symptomatisch behandelt werden
  • kann bleibende Schäden bis zum Tod zur Folge haben
  • kann durch Impfung verhütet werden
  • führt zur Immunität
  • verläuft meist in 2 Phasen
FSME
PhaseVerlaufSymptome
Phase 11–3 Wochen nach dem Zeckenstichüber wenige Tage grippeähnliche Beschwerden
Phase 2nach einigen fieberfreien Tagenmeist erneut Fieber und Entwicklung einer Hirnhautentzündung mit Kopfschmerzen und Nackensteife
Bis zu 5 % der Zecken sind mit FSME-Viren infiziert.
Mögliche Folgen:
z. B. Lähmungen, Bewusstseinsstörungen, Tod
Ausrufezeichen Von Zecken auf den Menschen übertragene Erkrankungen wie Borreliose und FSME können gravierende Folgeschäden hervorrufen!