Anhang 1:
Kenndaten

Die Kenndaten auf den folgenden Seiten sind tabellarisch gegliedert in:
  • Isocyanaten
  • Katalysatoren
  • Treibmittel
  • sonstige Roh- und Hilfsstoffe
Physikalisch-chemische Kenndaten:
In die Tabellen wurden die physikalisch-chemischen Kenndaten häufig verwendeter Isocyanate und Hilfsstoffe aus gebräuchlichen Datenbanken und Nachschlagewerken übernommen.
Kenndaten aus Regelwerken:
In den Tabellen wurden die Daten aus dem Vorschriften- und Regelwerk verwendet, z. B. TRGS 900 „Arbeitsplatzgrenzwerte“ und TRGS 430 „Isocyanate – Gefährdungsbeurteilung und Schutzmaßnahmen“. (52) (53) (56) (37)
Tabelle 2a: Physikalische und chemische Kenndaten von Isocyanaten
 2,4'-MDI2,2'-MDI4,4'-MDIMDI-Isomerengemisch2,4-TDI
SummenformelC15H10N2O2C15H10N2O2C15H10N2O2C15H10N2O2C9H6N2O2
CAS-Nr.5873-54-12536-05-2101-68-826447-40-5584-84-9
Molekularmasse [g/mol]250,26250,26250,26250,26174,16
Siedepunkt [°C]154 (bei
1,3 mbar)
145 (bei
1,3 mbar)
196 (bei
7 mbar)
 251
Schmelzpunkt [°C]374040 21
Dampfdruck bei 20 °C [hPa]0,000014 0,000062 0,0134
Dichte [g/cm3] bei 20 °C1,18
(bei 40 °C)
1,18
(bei 40 °C)
1,18
(bei 40 °C)
 1,22
Dampfdichte bezogen auf Luft8,648,648,5 6,02
Flammpunkt [°C] (geschlossener Tiegel)195> 160196 127
Zündtemperatur [°C]> 550  520620
Explosionsgrenzen
– untere Ex­plo­sions­grenze (uEG) [Vol-%]  0,4 0,9
– uEG [g/cm3]    64
– obere Ex­plo­sions­grenze (oEG) [Vol-%]    9,5
– oEG [g/cm3]    685
2  2,5-Bis-isocyanatomethylbicyclo( 2.2.1)heptan
 2,6-TDITDINDIHDI2,2,4-TMDI
SummenformelC9H6N2O2C9H6N2O2C12H6N2O2C8H6N2O2C11H18N2O2
CAS-Nr.91-08-726471-62-53173-72-6822-06-016938-22-0
Molekularmasse [g/mol]174,16174,16210,19168,20210,28
Siedepunkt [°C]129–133 (bei
1,3 mbar)
247244 (bei
133 mbar)
Zersetzung
ab 255 °C
149
Schmelzpunkt [°C]18,312–14126,9– 67– 80
Dampfdruck bei 20 °C [hPa]0,02< 0,030,0000250,007< 0,01
Dichte [g/cm3] bei 20 °C1,231,2181,451,051,011
Dampfdichte bezogen auf Luft6,026,027,265,817,26
Flammpunkt [°C] (geschlossener Tiegel)127132192130148
Zündtemperatur
[°C]
 620660400440
Explosionsgrenzen
– uEG [Vol-%]0,90,9 (bei 118 °C) 0,91,1
– uEG [g/cm3] 65 64 
– oEG [Vol-%]9,59,5 (bei 150 °C) 9,5 
– oEG [g/cm3] 688 676 
 2,4,4-TMDIm-TMXDIIPDIH12MDINBDI2
SummenformelC11H18N2O2C14H16N2O2C12H18N2O2C15H22N2O2C9H10N2O2
CAS-Nr.15646-96-52778-42-94098-71-95124-30-174091-64-8
Molekularmasse [g/mol]210,28244,3222,29262,35178,19
Siedepunkt [°C]149249
(106 bei 1,2 hPa)
303,7> 300208-220
Schmelzpunkt [°C]– 80– 10– 6019,5–21,5– 73,5
Dampfdruck bei 20 °C [hPa]< 0,010,004
(bei 25 °C)
0,00040,0000210,037 (25 °C)
0,0006 (10 °C)
Dichte [g/cm3] bei 20 °C1,011,07
(bei 25 °C)
1,061,2244 
Dampfdichte bezogen auf Luft7,268,457,679,06 
Flammpunkt [°C] (geschlossener Tiegel)< 148153155ca. 200 
Zündtemperatur [°C]440> 450430225 
Explosionsgrenzen
– uEG [Vol-%]  0,7  
– uEG [g/cm3]  92  
– oEG [Vol-%]  4,5  
– oEG [g/cm3]  416  
2  2 2,5-Bis-isocyanatomethylbicyclo( 2.2.1)heptan
Anmerkung zu Tabelle 2a:
Isocyanate weisen einen temperaturabhängigen Dampfdruck auf. In Abhängigkeit von der Temperatur steigt die Gleichgewichtskonzentration. Dies wird am Beispiel des 4,4'-MDI dargestellt:
Temperatur °CDampfdruck
(hPa)
Dampfkonzentration
(μg/m3)
(im geschlossenen System)
00,00000283,1
200,00006264
500,00252400
1000,024200000
Tabelle 2b: Kenndaten Isocyanate aus Regelwerken
 2,4'-MDI2,2'- MDI4,4'-MDIMDI-Isomeren-
gemisch
2,4-TDI
Index-Nummer615-005-00-9615-005-00-9615-005-00-9615-005-00-9615-006-00-4
EG-Nummer227-534-9219-799-4202-966-0247-714-0209-544-5
AGW-Wert [mg/m3]0,050,050,050,050,035
Überschrei­tungs­faktor; Spitzen­be­gren­zung (Kategorie)1; =2= (I)1; =2= (I)1; =2= (I)1; =2= (I)1; =4= (I)
Karzinogenität (Kategorie)22222
STOT wieder­holte Ex­po­si­tion (Kat.)2222 
STOT ein­ma­lige Ex­po­si­tion (Kat.)33333
akute Toxizität (Kategorie)44442
Sen­si­bi­li­sierung Atem­wege (Kat.)11111
Sensibilisierung Haut (Kat.)11111
Haut­reizung (Kat.)22222
Schwere Augenreizung (Kat.)22222
GHS-Piktogramme
Piktogramm
Piktogramm
Piktogramm
SignalwortGefahrGefahrGefahrGefahrGefahr
H-SätzeH351, H332,
H373, H319,
H335, H315,
H334, H317
H351, H332,
H373, H319,
H335, H315,
H334, H317
H351, H332,
H373, H319,
H335, H315,
H334, H317
H351, H332,
H373, H319,
H335, H315,
H334, H317
H351, H330,
H319, H335,
H315, H334,
H317, H412
 2,6-TDITDINDIHDI2,2,4-TMDI
Index-Nummer615-006- 00-4615-006- 00-4615-007- 00-X615-011- 00-1615-010- 00-6
EG-Nummer202-039-0247-722-4221-641-4212-485-8241-001-8
AGW-Wert [mg/m3]0,0350,0350,050,035 
BGW (Urin)   15 μg/g Kreatin 
Überschrei­tungs­faktor; Spitzen­be­gren­zung (Kategorie)1; =4= (I)1; =4= (I)1; =2= (I)1; =2= (I) 
Karzinogenität (Kat.)22   
STOT wieder­holte Ex­po­si­tion (Kat.)     
STOT ein­ma­lige Ex­po­si­tion (Kat.)33333
akute Toxizität (Kat.)22423
Sen­si­bi­li­sierung Atem­wege (Kat.)11111
Sensibilisierung Haut (Kat.)1111 
Haut­reizung (Kat.)22222
Schwere Augenreizung (Kat.)22222
GHS-Piktogramme
Piktogramm
Piktogramm
Piktogramm
Piktogramm
Piktogramm
SignalwortGefahrGefahrGefahrGefahrGefahr
H-SätzeH351, H330,
H319, H335,
H315, H334,
H317, H412
H351, H330,
H319, H335,
H315, H334,
H317, H412
H332, H319,
H335, H315,
H334, H412
H331, H319,
H335, H315,
H334, H317
H331, H319,
H335, H315,
H334
 2,4,4-TMDIm-TMXDIIPDIH12MDINBDI
Index-Nummer615-010-00-6 615-008-00-5615-009-00-0615-029-00-X
EG-Nummer239-714-4220-474-4223-861-6225-863-2411-280-2
AGW-Wert [mg/m3]  0,04630,045
Überschrei­tungs­faktor; Spitzen­be­gren­zung (Kategorie)  1; =2= (I)  
Karzinogenität (Kat.)     
STOT wieder­holte Ex­po­si­tion Kat.) 1   
STOT ein­ma­lige Ex­po­si­tion Kat.)3 33 
akute Toxizität Kat.)31122
Sen­si­bi­li­sierung Atem­wege Kat.)1 111
Sensibilisierung Haut Kat.) 1111
Ätzwirkung auf die Haut/Hautreizung (Kat.)22221B
Schwere Augen­schä­di­gung/ Augenreizung (Kat.)22221B
GHS-Piktogramme
Piktogramm
Piktogramm
Piktogramm
Piktogramm
SignalwortGefahrGefahrGefahrGefahrGefahr
H-SätzeH331, H319,
H335, H315,
H334
H315, H317,
H319, H330,
H372, H400,
H410
H331, H319,
H335, H315,
H334, H317,
H411
H331, H319,
H335, H315,
H334, H317
H330, H302,
H314, H334,
H317, H412
Anmerkung zu Tabelle 2b:
H-Sätze:
  • H302  Gesundheitsschädlich bei Verschlucken
  • H314  Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden
  • H315  Verursacht Hautreizungen
  • H317  Kann allergische Hautreaktionen verursachen
  • H319  Verursacht schwere Augenreizung
  • H330  Lebensgefahr bei Einatmen
  • H331  Giftig bei Einatmen
  • H332  Gesundheitsschädlich bei Einatmen
  • H334  Kann bei Einatmen Allergie, asthmaartige Symptome oder Atembeschwerden verursachen
  • H335  Kann die Atemwege reizen
  • H351  Kann vermutlich Krebs erzeugen
  • H372  Schädigt die Organe bei längerer oder wiederholter Exposition
  • H373  Kann die Organe schädigen bei längerer oder wiederholter Exposition
  • H410  Sehr giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung
  • H411  Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung
  • H412  Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung
Tabelle 3a: Physikalische und chemische Kenndaten von Katalysatoren
 2-(Di­methyl­amino)etha­nol4-Methyl­mor­pho­lin1,4-Dia­zabi­cyclo(2.2.2)oc­tanCyclo­hexyl­di­methyl­aminBen­zyl­dime­thyl­aminDi­bu­tyl­zinn­di­lau­ratZinn­dioc­toat
SummenformelC4H11NOC5H11NOC6H12N2C8H17NC9H13NC32H64 O4SnC16H30 O4Sn
CAS-Nr.108-01-0109-02-4280-57-998-94-2103-83-377-58-7301-10-0
Molekularmasse [g/mol]89,14101,15112,18127,23135,21631,55405,11
Siedepunkt [°C]135116174161181> 250> 400
Schmelzpunkt [°C]– 59– 66159,8< – 60– 75< – 109
Dampfdruck bei 20 °C [hPa]39,9
(bei 50 °C)
3033,62,4< 0,1< 0,1
Dichte [g/cm3] bei 20 °C0,890,911,14 (bei 25 °C)0,850,91,051,25
Dampfdichte bezogen auf Luft3,033,49 4,394,6621,813,99
Flammpunkt [°C] (geschlossener Tiegel)401362,24055149> 200
Zündtemperatur [°C]220165350215410> 200> 200
Explosionsgrenzen
– uEG [Vol-%]1,62,2 0,8   
– uEG [g/cm³]   61   
– oEG [Vol-%]11,911,8 7   
– oEG [g/cm³]   370   
Tabelle 3b: Kenndaten Katalysatoren aus Regelwerken
 2-(Di­methyl­amino)etha­nol4-Methyl­mor­pho­lin1,4-Dia­zabi­cyclo(2.2.2)oc­tanCyclo­hexyl­di­methyl­aminBen­zyl­dime­thyl­aminDi­bu­tyl­zinn­di­lau­ratZinn­dioc­toat
Index-Nummer603-047-00-0   612-074- 00-7  
EG-Nummer203-542-8203-640-0205-999-9202-715-5203-149-1201-039-8206-108-6
Re­pro­duk­tions­toxi­zi­tät (Kat.)      2
STOT wieder­holte Ex­po­si­tion (Kat.)     2 
akute Toxizität (Kat.)344343 
Sensibilisierung Haut (Kat.)      1
Ätzwirkung auf die Haut/Hautreizung (Kat.)1B1B21B1B2 
Schwere Augen­schädigung/ Augenreizung (Kat.)  1  21
GHS-Piktogramme
Piktogramm
SignalwortGefahrGefahrGefahrGefahrGefahrGefahrGefahr
H-SätzeH226, H302,
H312, H314,
H318, H331,
H335
H225
H302
H312
H314
H228
H302
H315
H318
H226
H331
H311
H301
H314
H411
H226
H302
H312
H332
H314
H412
H301
H373
H315
H319
H410
H317
H318
H361d,
H412
Anmerkung zu Tabelle 3b:
H-Sätze:
  • H225  Flüssigkeit und Dampf leicht entzündbar
  • H226  Flüssigkeit und Dampf entzündbar
  • H228  Entzündbarer Feststoff
  • H290  Kann gegenüber Metallen korrosiv sein
  • H301  Giftig bei Verschlucken
  • H302  Gesundheitsschädlich bei Verschlucken
  • H311  Giftig bei Hautkontakt
  • H312  Gesundheitsschädlich bei Hautkontakt
  • H314  Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden
  • H315  Verursacht Hautreizungen
  • H317  Kann allergische Hautreaktionen verursachen.
  • H318  Verursacht schwere Augenschäden
  • H319  Verursacht schwere Augenreizung
  • H331  Giftig bei Einatmen
  • H332  Gesundheitsschädlich bei Einatmen
  • H335:  Kann die Atemwege reizen
  • H361d  Kann vermutlich das Kind im Mutterleib schädigen
  • H410  Sehr giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung
  • H411:  Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung
  • H412  Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung
Tabelle 4a: Physikalische und chemische Kenndaten von Treibmitteln
 n-PentanCyclo­pen­tan1,1Dich­lor-1fluor­ethan (R141b)Chlor­di­fluor­me­than (R22)1,1,1,2-Tetra­fluor­ethan (R134a)Kohlen­dioxidDi­me­thyl­ether
SummenformelC5H12C5H10C2H3Cl2FCHClF2C2H2F4CO2C2H6O
CAS-Nr.109-66-0287-92-31717-00-675-45-6811-97-2124-38-9115-10-6
Molekularmasse [g/mol]72,1570,13116,9586,47102,0444,0146,07
Siedepunkt [°C]364932– 40,85– 26,1–78,5 (Sublimation)– 24,82
Schmelzpunkt [°C]– 129,7– 94103,5– 157,3– 101– 141,5
Dampfdruck bei 20 °C [hPa]56234664890812 bar (bei –10 °C)57,258 bar5,102 bar
Dichte [g/cm3] bei 20 °C0,626380,741,25 (bei 10 °C)3,9357 kg/m3 (0 °C, 1013 mbar)1,21 (bei 25 °C)1,9767 kg/m3 (0 °C, 1013 mbar)2,1146 kg/m3 (0 °C, 1013 mbar)
Dampfdichte bezogen auf Luft2,492,424,043,03,521,52891,63
Flammpunkt [°C] (geschl. Tiegel)–49–51    –42,2
Zündtemperatur [°C]260320532635> 750 240
Explosionsgrenzen
– uEG [Vol-%]1,41,55,6   2,8
– uEG [g/cm³]41     51
– oEG [Vol-%]7,88,717,7   24,4
– oEG [g/cm³]235     610
Tabelle 4b: Kenndaten Treibmittel aus Regelwerken
 n-Pen­tanCyclo­pentan1,1Dichlor-1fluor­ethan (R141b)Chlor­di­fluor­methan (R22)1,1,1,2-Tetra­fluor­ethan (R134a)Kohlen­dioxidDime­thylether
Index-Nummer601-006-00-1601-030-00-2602-084-00-X   603-019-00-8
EG-Nummer203-692-4206-016-6404-080-1200-871-0212-377-0204-696-9204-065-8
AGW [mg/m3]3000  3600420091001900
Überschrei­tungs­faktor; Spitzen­be­gren­zung (Kategorie)2 (II)   8 (II)2 (II)8 (II)
STOT einmalige Exposition (Kat.)3      
Aspirationsgefahr (Kat.)1      
GHS-Piktogramme
Piktogramm
SignalwortGefahrGefahrAchtungAchtungAchtungAchtungGefahr
H-SätzeH225
H336
H304
H411
EUH066
H225
H412
H412
H420
H280
H420
H280H280H220
H280
Anmerkung zu Tabelle 4b:
H-Sätze:
  • H220  Extrem entzündbares Gas
  • H225  Flüssigkeit und Dampf leicht entzündbar
  • H280  Enthält Gas unter Druck; kann bei Erwärmung explodieren
  • H304  Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemweg tödlich sein
  • H336  Kann Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen
  • H411  Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung
  • H412  Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung
  • H420  Schädigt die öffentliche Gesundheit und die Umwelt durch Ozonabbau in der äußeren Atmosphäre
  • EUH066  Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen
Tabelle 5a: Physikalische und chemische Kenndaten von sonstigen Roh- und Hilfsstoffen
 1,2-Ethan­diol1,4-Butan­diolGlycerinDiethyl­methyl­benzol­diaminDiethylen­glykol2,2´-Dichlor-4,4'- methylen­dia­nilin
SummenformelC2H6O2C4H10O2C3H8O3C11H18N2C4H10O3C13H12Cl2N2
CAS-Nr.107-21-1110-63-456-81-568479-98-1111-46-6101-14-4
Molekularmasse [g/mol]62,0790,1292,09178,28106,12267,16
Siedepunkt [°C]197230Zersetzung ab 290 °C> 300244 
Schmelzpunkt [°C]–162018– 26,1– 6110
Dampfdruck bei 20 °C [hPa]0,053< 0,10,00121
(bei 40 °C)
< 10,03< 0,000013
(bei 25 °C)
Dichte [g/cm3] bei 20 °C1,111,021,261,021,121,44
Dampfdichte bezogen auf Luft2,143,13,171,013,66 
Flammpunkt [°C] (geschl. Tiegel)111130191> 130140113
Zündtemperatur [°C]410370400430355 
Explosionsgrenzen
– uEG [Vol-%]3,21,82,6 1,7 
– uEG [g/cm³]806799 75 
– oEG [Vol-%]4315,711,3 37 
– oEG [g/cm³]1090585435 1635 
Tabelle 5b: Kenndaten sonstiger Roh- und Hilfsstoffe aus Regelwerken
 1,2-Ethan­diol1,4-Butan­diolGlycerinDiethyl­methyl­ben­zol­dia­minDiethylen­glykol2,2'-Dichlor-4,4'-me­thylen­dia­ni­lin
Index-Nummer603-027-00-1  612-130-00-0603-140-00-6612-078-00-9
EG-Nummer203-473-3203-786-5200-289-5270-877-4203-872-2202-918-9
AGW [mg/m3]26200200 E4 445
Überschrei­tungs­faktor; Spitzen­be­gren­zung (Kategorie)2 (I)4 (II)2 (I) 4 (II) 
Karzinogenität (Kat.)     1B
STOT wiederholte Exposition (Kat.)   2  
Akute Toxizität (Kat.)44 444
Schwere Augenreizung (Kat.)   2  
GHS-Piktogramme
Piktogramm
Piktogramm
 
Piktogramm
Piktogramm
SignalwortAchtungAchtung AchtungAchtungGefahr
H-SätzeH302H302 H312, H302,
H373, H319,
H410
H302H350, H302,
H341, H410
4 E = einatembare Fraktion
5 In der Richtlinie (EU) 2019/983 wurde für 2,2'-Dichlor-4,4'-methylendianilin ein verbindlicher europäischer Arbeitsplatzgrenzwert (BOELV) von 0,01 mg/m3 veröffentlicht. Die Aufnahme in die TRGS 900 ist noch nicht erfolgt.
Anmerkung zu Tabelle 5b:
H-Sätze:
  • H302  Gesundheitsschädlich bei Verschlucken
  • H312  Gesundheitsschädlich bei Hautkontakt
  • H319  Verursacht schwere Augenreizung
  • H341:  Kann vermutlich genetische Defekte verursachen
  • H350  Kann Krebs erzeugen
  • H373  Kann die Organe schädigen bei längerer oder wiederholter Exposition
  • H410  Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung