5.2   Ablaufplanung

Damit Prüfungen sicher, effizient und störungsfrei durchgeführt werden können, ist eine sorgfältige Vorbereitung erforderlich.
Vor Beginn der Prüfung sollte eine Bestandsaufnahme (Vorabuntersuchung) durchgeführt werden, um den Prüfumfang, die voraussichtliche Dauer der Prüfung und mögliche Auswirkungen auf den Betriebsablauf mit dem Betreiber sowie mit den Nutzern der von der Prüfung betroffenen Anlagenteile und Betriebsmittel abzustimmen.
Durch eine frühzeitige Anmeldung in den betroffenen Abteilungen können
  • Betriebsabläufe auf die zu erwartenden Störungen eingestellt werden,
  • betroffene Produktionsanlagen, Server, PCs, oder Aufzugsanlagen terminbasiert abgeschaltet werden,
  • notwendige Maßnahmen für sensible Anwendungen frühzeitig getroffen werden, z. B. zur Vermeidung von Fehlalarmen,
  • Betriebsmittel uneingeschränkt zugänglich gemacht werden.
ro­tes Aus­ru­fe­zei­chen
Besonderer Hinweis
 Aufgrund betriebsspezifischer Gefährdungen kann es erforderlich sein, Prüfungen in einem Prüfteam durchzuführen.